Brigitte Waffenschmidt

Professorin, Trainerin, Beraterin und Auditorin

Brigitte Waffenschmidt

Professorin, Trainerin, Beraterin und Auditorin

Die neue Arbeitswelt

Der Wandel in der Arbeitswelt stellt neue Anforderungen an Unternehmen, insbesondere im Bereich der Personalakquise und -bindung. Die Fähigkeit, sich diesen Herausforderungen anzupassen, wird entscheidend für den langfristigen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen sein.

Die moderne Arbeitswelt steht vor einem tiefgreifenden Wandel, der von digitalen Innovationen, globalen Veränderungen und einem dynamischen wirtschaftlichen Umfeld angetrieben wird. Unternehmen sehen sich heute mit neuen Herausforderungen konfrontiert, insbesondere in Bezug auf die Akquise und Bindung von qualifiziertem Personal.

Ein weiterer Faktor, der die Personalakquise beeinflusst, ist die zunehmende Bedeutung von Flexibilität und Work-Life-Balance. Die heutige Generation von Arbeitskräften legt verstärkt Wert darauf, flexibel arbeiten zu können und dabei Berufs- und Privatleben in Einklang zu bringen. Unternehmen, die diese Bedürfnisse erkennen und entsprechende Maßnahmen ergreifen, haben einen klaren Vorteil bei der Gewinnung und Bindung von Talenten.

Die Globalisierung eröffnet Unternehmen neue Möglichkeiten, aber gleichzeitig entstehen auch verstärkte Konkurrenz um hochqualifizierte Mitarbeiter.

Attraktive Angebote, die über finanzielle Anreize hinausgehen, wie Weiterbildungsmöglichkeiten, Karriereentwicklung und eine positive Unternehmenskultur, werden immer wichtiger, um Mitarbeiter langfristig zu halten.

In diesem dynamischen Umfeld müssen Unternehmen ihre Personalstrategien überdenken und flexibler gestalten. Dies umfasst nicht nur die Nutzung moderner Technologien für die Rekrutierung, sondern auch die Schaffung einer Unternehmenskultur, die Innovation fördert und Mitarbeiter motiviert.

Die Veränderungen, die der Einsatz von künstlicher Intelligenz auf die Arbeitswelt nimmt, sollte nicht unterschätzt werden, sondern aktiv gestaltet und geplant werden.

Erkenntnisse aus der Forschung

Unternehmen und Organisationen können von den Erkenntnissen der wissenschaftlichen Forschung profitieren und diese Erkenntnisse für sich nutzbar machen und den Wandel besser gestalten.

Beratung

Die kontinuierliche Verbesserung des Arbeitsalltags erfordert einen fortlaufenden Prozess. Durch aktiven Austausch und Kommunikation können Organisationen nicht nur Ihre Effizienz steigern, sondern auch Ihre Zufriedenheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter am Arbeitsplatz nachhaltig fördern.

 

Training

Die Megatrends der Digitali- sierung und Individualisierung verändern den Arbeitsalltag grundlegend.

Jetzt ist es an der Zeit, aktiv zu werden! Fortbildung und persönliche Weiterentwicklung sind nicht mehr optional, sondern vielmehr unverzichtbare Bestandteile im Berufsleben.

Audit

Ein Audit kann in einem speziellen Prozess gewährleisten, dass der Arbeitsplatz für alle Mitarbeitenden, ungeachtet ihrer Lebensphase, geeignet ist. Dies trägt nicht nur zur Zufriedenheit der Mitarbeitenden bei, sondern kann auch die Leistungsfähigkeit steigern und die Bindung an das Unternehmen stärken. Als Audotorin kann ich diesen Prozess für Organisationen gestalten und erfolgrecih durchführen.

Vorträge

In meinen Vorträgen nehme ich Sie mit in die Zukunft der Arbeitswelt. Dabei teile ich mit dem Publikum nicht nur Inhalte und Erfahrungen, sondern vermittle mit Impulsen auch ein großes Stück Begeisterung für New Work.

Seminare & Workshops

New Work ist im Arbeitsalltag angekommen. Jetzt heißt es anpacken! Fortbildung und Weiterentwicklung sind längst kein „nice-to-have“ mehr, sondern werden mehr denn je zu einem festen Bestandteil des  Berufslebens.

Moderation

Sie sind auf der Suche nach einer Moderation für Ihr nächstes Event, eine Talkrunde oder einen Workshop? Oder Sie wollen etwas ganz Neues ausprobieren und brauchen noch jemanden zum Brainstorming und Mitgestalten? Ich freue mich auf die Aufgabe.

Über mich

Prof. Dr. Brigitte Waffenschmidt

Ich bin Professorin und eine anerkannte Expertin auf den Gebieten der Arbeitsalltagsgestaltung und digitalen Bildung. Mein Forschungsfeld konzentriert sich auf die Analyse der konkreten Auswirkungen von Megatrends wie der Digitalisierung auf die Arbeitswelt. Besonders interessiere ich mich für die Mitarbeiterzufriedenheit und wie diese sich im Kontext dieser Entwicklungen verändert. Dabei betrachte ich auch, wie sich die Anforderungsprofile für Mitarbeiter und Führungskräfte in Unternehmen anpassen müssen und welche Maßnahmen daraus abgeleitet werden können, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Ein zentraler Schwerpunkt meiner Forschung liegt auf der Untersuchung, wie künstliche Intelligenz die Arbeitswelt der Zukunft beeinflusst. Dies ist ein äußerst spannendes und aktuelles Thema, da die Integration von KI-Technologien in den Arbeitsalltag in vielen Branchen rasch voranschreitet. Meine Arbeit zielt darauf ab, die Chancen und Herausforderungen dieser Entwicklungen zu verstehen und Unternehmen dabei zu unterstützen, effektive Strategien zur Bewältigung dieser Veränderungen zu entwickeln.

Durch meine Forschung und meine Expertise trage ich dazu bei, ein besseres Verständnis dafür zu schaffen, wie wir den Arbeitsalltag gestalten können, um sowohl die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter als auch ihre Zufriedenheit zu steigern. Dies ist von entscheidender Bedeutung, um Unternehmen auf die Anforderungen der Zukunft vorzubereiten und den Erfolg in einer sich ständig wandelnden Arbeitswelt sicherzustellen.

Selbst in einer sich ständig wandelnden Arbeitswelt ist eines unverändert geblieben: Der Erfolg eines Unternehmens hängt von der Zufriedenheit und Leistung seiner Mitarbeiter ab.

Veröffentlichungen und Blogbeiträge

White-Paper „Generation Z: Mit Emotion dem Quiet Quittung und Big Quit begegnen“

In der jüngsten medialen Berichterstattung
haben die Begriffe „Quiet Quitting“ und
„Great Resignation“ stark an Bedeutung gewonnen. Mit dem Terminus „Quiet Quitting“ wird vor allem ein Arbeitsverhalten bezeichnet, bei dem Mitarbeitende lediglich die minimalen vertraglichen Anforderungen erfüllen und eine signifikante Reduktion von Eigeninitiative aufweisen. Laut Gallup Engagement-Index 2022 arbeitet der überwiegende Teil der Beschäftigten – nämlich 69% – mittlerweile getreu dem Motto „Dienst nach Vorschrift“. Nahezu jede*r fünfte Mitarbeitende (18%) empfindet keine emotionale Bindung (mehr) zum Arbeitgeber und hat bereits innerlich gekündigt.

weiterlesen

Wissenschaftliche Fachvorträge zu folgenden Themen:

h

Arbeitswelt 4.0

h

Generationsmanagement

h

Individualisierte Personalarbeit

h

Erfolgsfaktoren des betrieblichen Gesundheitsmanagmenets

h

Frauen als Unternehmerinnen

h

Familien- und lebensbewusste Führung

h

Rushhour des Lebens

Kunden-Referenzen

Kontakt

Sie erreichen mich ganz einfach per E-Mail unter der Adresse info@brigitte-waffenschmidt.de. Alternativ können Sie das Kontaktformular nutzen. Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

15 + 15 =